akazie

Chnelle #28: Akazie

E klassischi „Chnelle“ isch d Akazie eher nid. Aber anlässlich de Adventszit händ mer denkt es gaht ja au mal bitz gehobener. Mitte i de Stadt lebt d Akazie optisch vom Kontrast zwüsche altehrwürdigem dunklem Holz und de wiss gedeckte Tisch.

Uf de Karte findet mer en erfrischende Mix vo Spiese, wo sich durchus vom übliche 0815 Menu abhebed. S Problem isch nur, dass mers chum chan lese – Handschrift ahoi.

Uf em Teller glandet sind denn unter anderem bodeständigi Klassiker wie en Nüssli Salat (mit ordentlich Speck und Ei), aber au chli usgfallnigeri Sache wie en marokkanische Karottesalat oder en gräucherete Saibling mit Randezweierlei.

Während d Vorspiesi durchs Band überzügend gsi sind, häts eus bi de Hauptspies zwar gschmöckt, aber au nid unbedingt us de Socke ghaue. Bim Duo vom Reh händ mer die akündigt Schoggi-irgendwas-Sauce fast nid gfunde, und die fast martialisch anmuetendi Rinderrippe hät vor allem durch ihri Grössi uftrumpft. Hine use hät de Kardamonkueche möge begeistere.

Falsch gmacht hät d Akazie definitiv nüt. Aber d Konkurrenz in Winti isch gross und de letschti „Swag“ hät eus am Schluss denn doch es bitz gfehlt.   

Restaurant Akazie
Stadthausstrasse 10, Winterthur
Tel. 052 212 17 17
www.restaurant-akazie.ch

GD Star Rating
loading...
Chnelle #28: Akazie, 3.5 out of 5 based on 6 ratings

Ein Gedanke zu „Chnelle #28: Akazie

Schreibe einen Kommentar

Or